Dass Bewegung ein essentieller Schlüssel zum Wohlbefinden ist, darüber habe ich schon öfter geschrieben. Und gerade weil es so wichtig ist, schreibe ich heute nochmal darüber! Wissenschaftler haben herausgefunden (eigentlich beginnt man so keinen Satz),dass man pro Tag ca. 10.000 Schritte machen müsste, um dem Bedürfnis des Körpers nach Bewegung nachzukommen. 10.000 Schritte – das entspricht ungefähr 7 km bei einem Erwachsenen. Wenn man einem normalen Job nachgeht, kommt man vielleicht auf 5.000 Schritte. Büroangestellte kommen oft nicht über 1.500.

Das ist deutlich zu wenig, und das wirkt sich nicht nur auf die Gesundheit unseres Bewegungsapparates aus, sondern auch auf unser allgemeines Wohlbefinden und die organische Gesundheit. Dass die Bewegung ein elementarer Gesundheitsfaktor ist, erkennt man auch an den Leuten, die sich plötzlich mehr bewegen bzw. regelmäßig Sport treiben. Die Haut wird besser, der Blick wird klarer, die ganze Körperspannung erhöht sich.

Viele Krankheiten können durchaus positiv beeinflusst werden – besser ausgedrückt – die Gesundheit wird positiv beeinflusst, daher können Krankheitssymptome weichen.

Zur Zeit ist es modern, Schrittzähler zu nutzen, was ich auch wirklich gut finde – denn man bekommt eine quantitative Übersicht, über seine eigene Aktivität. Die meisten Smartphones haben eine solche Funktion, so dass keine weitere Hardware notwendig ist.

Wer einfach mal eine grobe – aber dennoch erstaunlich genaue – Übersicht über seine Schrittzahl sehen möchte, kann auch den Vitawalker nutzen. Das ist ein interaktives Tool, bei dem man seine Schrittzahl hochrechnen lassen kann.

Wie gesagt – Bewegung ist ein elementarer Schlüssel zur Gesundheit!

Also los!