Nun ist es schon wieder März, das Wetter ist leider immer noch nicht so schön und wir sehnen uns alle nach mehr Licht, Sonne, Bewegung und Aktivität. Die Natur steckt schon in den Startlöchern und die ersten Blümchen spitzen schon vor. Der Frühling kommt! Ich freue mich schon richtig drauf, endlich wieder ohne dicke Jacke raus zu gehen und durch den Wald zu spazieren. Ganz besonders im Frühling, wenn die Blätter noch so hellgrün sind, und die Natur erst gerade wieder von ihrem Winterschlaf erwacht.

Freilich sollten wir auch in der dunklen Jahreszeit unsere Aktivitäten nicht komplett aussetzen, aber die meisten werden es etwas zurückschrauben.

Umso besser ist es, wenn das Leben im allgemeinen wieder aktiver wird, auch Verbesserungen im eigenen Leben zu installieren. Mit dem Erwachen der Natur sozusagen mitschwimmen – sich vom flow tragen lassen und diese Energie nutzen.

Früh aufstehen, in die Sonne sehen und sich ausdehnen. Den Tag mit einem frischen grünen Smoothie beginnen und gut gelaunt in den Morgen starten. Man könnte z.B. „raw ‚till four“ einführen – Bis 16 Uhr nur Rohkost essen. Das tut gut und ein paar Pfunde purzeln dann meist auch. Wer Zeit hat, früh einen Waldspaziergang zu machen, und sich dort ein paar frische Wildkräuter zu sammeln, hat auf ganzer Linie gewonnen. Besser kann man seinen Tag doch kaum starten, oder ?

Ich wünsche Euch allen einen sehr erfolgreichen Start in den Frühling, geht raus und seid aktiv!

 

Kommentare

Kommentare